Herzlich Willkommen
Herzlich Willkommen
Herzlich Willkommen
Herzlich Willkommen
Direkt zum Seiteninhalt
Wir freuen uns auf euch!
 
Anmeldung an der Realschule des Zweckverbandes Auerbach
 
 
An der Realschule Auerbach läuft die Anmeldung heuer ein bisschen anders als gewohnt. Wegen Corona wird für jeden ein eigener Anmeldetermin vereinbart.
 
Der persönliche Kontakt vor Ort ist uns wichtig.
 
In der Woche vom 10. – 14. Mai 2021 können Kinder zur Aufnahme in die Jahrgangsstufe 5 der Realschule für das Schuljahr 2021/22 angemeldet werden.
 
Wir bitten, uns vorab per E-Mail (an: rs_auerbach@t-online.de) die Anmeldung anzukündigen (keine Unterlagen senden, nur eine kurze Info). Bitte teilen Sie in Ihrer E-Mail Ihre Kontaktdaten mit und in welchem Zeitraum Sie telefonisch erreichbar sind.
 
Wir melden uns bei Ihnen und vereinbaren einen Anmeldetermin für die Einschreibung an der Schule.
 
Bringen Sie folgende Unterlagen mit (Download für Formulare)
 
·      das ausgefüllte Anmeldeformular
 
·      das Übertrittszeugnis der Grundschule im Original
 
·      den Geburtsschein oder die Geburtsurkunde
 
·      für Fahrschüler den Erfassungsbogen für die Bestellung einer Busfahrkarte
 
·      die Einwilligung zur Veröffentlichung von Fotos
 
·      den Nachweis im Sinne des Masernschutzgesetzes
 
 
Die Bestellung der Schulkleidung erfolgt über den Onlineshop.
 
Eine Anprobe der Schulkleidungsmuster ist bei einer persönlichen Anmeldung möglich.
 
 
Wir freuen uns auf viele neue Gesichter und stehen Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung.
W I R   F R E U E N   U N S   
A U F   E U C H  !

Klicke auf die Buchstaben um unsere Schule zu entdecken!





-lich willkommen!
Herzlichen Glückwunsch zum Doktortitel!

Wir gratulieren unserem ehemaligen Schüler Philipp Merkl ganz herzlich zur Promotion! Der Doktorand der Nanowissenschaften (Nanoscience) absolvierte kürzlich seine Prüfungen an der Universität Regensburg.
Die spannende Frage nach den spontanen Erinnerungen an seine sechsjährige Realschulzeit lässt Philipp heute schmunzeln: „Ich hatte Sr. Lioba als Mathematiklehrerin. Wenn es eine Vertretungsstunde gab, waren wir zu hundert Prozent sicher, dass diese Stunde durch Mathe aufgefüllt werden würde!“ Bereut er es, nicht gleich nach der Grundschule ein Gymnasium besucht zu haben? Das tue er nicht, ergänzt Philipp. Er habe sich an dieser Schule immer aufgehoben gefühlt: „Man ist nicht anonym und der Schulalltag läuft überschaubarer ab als an einer sehr großen Schule“.
Jetzt allerdings hat sich der Naturwissenschaftler eine große Stadt als neuen Lebensmittelpunkt ausgewählt. In Hamburg wird er sein Können bei einer Firma, die sich mit Lasertechnologie beschäftigt, einbringen.
Zurück zum Seiteninhalt